Das war X OVER RIDE 2014

geschrieben am23.03.2014

Das Wochenende ist leider schon wieder vorbei und so mancher ist im Alltag angekommen. Wir erinnern uns deshalb nur zu gerne an X OVER RIDE Kitzsteinhorn, am vergangenen Samstag zurück. Das Wetter war traumhaft und versprach uns einen geilen Tag. Um 7 Uhr Früh gings mit der Gondel rauf- wie sagt man so schön: Morgenstund hat Gold im Mund! Die Rider machten sich gleich an die Face Checks und bereiteten sich vor. Gegen 10 Uhr war dann der Start des drei Stern Contests. Insgesamt waren 71 Rider am Start. Davon waren 20 Damen am Start (Ski & Snowboard) und 51 Herren (Ski & Snowboard). Darunter waren 14 Nationen vertreten und alle wollten zeigen was sie drauf haben. Bei so manchen Lines blieb uns der Atem weg. Ein absoluter Wahnsinn wie hoch das Niveau dieses Contests war. Alle Rider gaben ihr bestes und versuchten mit 360s, Backflips und noch viel mehr, die Judges zu beeindrucken. Am Ende konnten aber nur drei Damen und drei Herren am Podest stehen. Bei den Snowboard- Herren war wieder ein Mal Freeride- Urgestein Flo Orley der Gewinner. So sicherte er sich heuer schon seinen zweiten X OVER RIDE Titel in Folge. Mit seinem dritten Saisonsieg übernimmt er auch  die Führung in der AUSTRIAN FREERIDE SERIES. Bei den Ski Herren war es der Deutsche Max Kroneck der sich mit seinem spektakulären Run seinen ersten Sieg am Kitzsteinhorn sicherte. Als bester Österreicher platziert sich der Arlberger Martin Rofner auf Rang zwei. Bei den Ski Damen sorgte die Norwegerin Anja Gardli für einen  Überraschungssieg. Die Vorarlbergerin Angelika Kaufmann bringt sich mit einem starken Run und dem zweiten Rang zurück ins Rennen um die Gesamtwertung bei den Ski Damen. Die Salzburgerin Sabine Schipflinger die ein Kitzsteinhorn Local ist, erreichte Rang 6. Die Snowboard Damen waren auch stark dabei. Die Französin Annouk Mouthon sicherte sich Rang 1, vor den beiden Österreicherinnen Manuela Mandl und Liz Kristoferitsch, die beide weiterhin um den Titel des AUSTRIAN FREERIDE MASTERS kämpfen. Schlussendlich kann gesagt werden dass an diesem Samstag wirklich alles passte. Die Stimmung, das Wetter und die außergewöhnlichen Leistungen der Rider. Wir freuen uns auf nächstes Jahr!

Hier die komplette Ergebnisliste

 

Ähnliche Artikel

1* OPEN FACES Contest am Hochkar
Wir waren beim 1* OPEN FACES Contest am Hochkar mit dabei und haben unseren myFirstline Teamrider Max Raab kräftig unterstützt! Der junge...
Duski - Ein neuer Stern erstrahlt am Skihimmel!
Ein neuer Stern erstrahlt am Skihimmel, er trägt den Namen DUSKI und steht für „handmade“ – Ski aus Salzburg. Vorgestellt wurden die neuen...
Fridge Festival Obertauern 2016
Das Fridge Festival fand heuer in einem ganz neuen Rahmen statt. Diesmal standen die Alpen im Mittelpunkt des Festivals, mit drei Veranstaltungen im...
Das war die ISPO 2014
Die ISPO 2014 in München liegt nun in der Vergangenheit. Wir waren dort und haben die neusten und innovativsten Produkte der nächsten Saison...